Kann ich mein Kind auch nur einen Tag in der Woche in die Kinderkrippe Bambi bringen?
Wenn ein Kind nur einen Tag in der Woche in die Kinderkrippe geht, ist es für ein Kind sehr schwierig sich richtig einzugewöhnen und in die Gruppe zu integrieren. Da das Kind ein anderes Zeitgefühl hat, sind die sechs Tage Pause zwischen dem Krippentag eine lange Zeit und das Kind muss sich dann wieder ein Stück weit von vorne eingewöhnen, wenn es nach dieser Pause wieder in die Kinderkrippe kommt. Da bei uns das Kind im Zentrum steht und wir möchten, dass sich die Kinder voll und ganz wohl bei uns fühlen, haben wir eine Mindestbetreuung von zwei ganzen Tagen.

Kann ich mein Kind auch unregelmässig in die Kinderkrippe Bambi bringen?
Im Interesse des Kindes bieten wir eine regelmässige Betreuung von mindestens zwei ganzen Tagen an. Diese zwei Tage sind vertraglich im Voraus vereinbart, mind. den ganzen Monat die gleichen und sind für das Kind reserviert. Somit muss man sich mindestens für zwei bestimmte Tage entscheiden. Zusätzlich zu den vertraglich vereinbarten Tagen, können wir, falls es Platz hat, Ihr Kind auch zusätzlich stundenweise betreuen. Das heisst, falls Ihr Kind am Montag und Dienstag jede Woche zu uns in die Krippe kommt und Sie an einem Freitag z.B. einen Arzttermin oder einen Weiterbildungstag haben, können Sie die Krippenleiterin oder Gruppenleiterin direkt anfragen, ob wir noch Platz an diesem Tag haben und um welche Zeit es möglich wäre Ihr Kind zu bringen. Die stundenweise Betreuung koordiniert die Krippenleiterin mit der Gruppenleiterin und die regelmässige Betreuung wird von unserem Bambi Büro koordiniert. Die zusätzlich genutzten Stunden werden nach Monatsende für CHF 10.-/Stunde in Rechnung gestellt.

Mir ist wichtig, dass die Kinderkrippe eine hohe Betreuungsqualität aufweist und auf Erfahrung zurückgreifen kann. Hat die Kinderkrippe Bambi schon viel Erfahrung in der Kinderbetreuung?
Die Kinderkrippe Bambi wurde bereits 1995 gegründet, gehört somit zu den älteren Kinderkrippen in Zürich und hat einen sehr grossen Erfahrungsrucksack, welcher uns ermöglicht eine hohe Betreuungsqualität zu gewährleisten.

Mir ist wichtig, dass mein Kind oft an der frischen Luft ist. Wie wird dies in der Kinderkrippe Bambi gehandhabt?
In der Regel gehen wir mit den Kindern mindestens einmal am Tag nach Draussen spazieren oder machen einen Ausflug. Dann besuchen wir z.B. einen Bauernhof und seine Tiere, gehen in den Wald Tannenzapfen und schöne Blätter sammeln, in ein Gemeinschaftszentrum, an einen Spielplatz in der Nachbarschaft, lassen Drachen auf einer Wiese steigen oder unternehmen auch viele andere Aktivitäten. Uns ist es sehr wichtig, dass die Kinder oft an der frischen Luft sein dürfen. Deswegen hat jede Kinderkrippe Bambi einen eigenen Garten, welcher eingezaunt ist. So können die Kinder in Sicherheit draussen spielen, sich frei bewegen und sich austoben. Vor allem im Sommer, wenn es warm ist können wir auch Mahlzeiten, wie das Zvieri (ca. um 15.30 Uhr z.B. frische Früchte mit Darvida oder frisches Gemüse mit einem Dip) draussen im Garten geniessen. Nach dem Zvieri kommen bereits erste Eltern ihr Kind abholen. Dank unserer Gärten müssen deswegen nicht alle Kinder bereits zurück in die geschlossenen Krippenräume, sondern können bis zur Krippenschliessung im Garten das schöne Wetter geniessen. Die Eltern können ihre Kinder so direkt im Garten abholen und dabei auch ein wenig ihr eigenes Kind beobachten, wie es mit seinen Freunden spielt.