Beruf FaBe mit Schwerpunkt Kind

In der Kinderkrippe Bambi bieten wir mehr als 60 Lehrstellen als Fachfrau/Fachmann Betreuung Kinder EFZ an.
Die normale FaBe Lehre dauert 3 Jahre und die verkürzte Lehre für Erwachsene dauert 2 Jahre. Das Diplom ist bei beiden Varianten das gleiche - Fachperson Betreuung Kinder EFZ.
Die Lehrstellen starten in der Regel im Sommer, im August.
Während der Lehre wird während einem Teil der Woche in der Kinderkrippe gearbeitet und während einem Teil der Woche findet der Berufsschulunterricht an der BFS Winterthur oder BZZ Horgen statt.



Um den Beruf als Fachperson Betreuung mit Schwerpunkt Kind EFZ kennen zu lernen ist ein Schnuppern ideal und wird auch an den meisten Schulen gefördert.
Wir haben nur eine beschränkte Anzahl an Schnupperstellen als FaBe Kinder EFZ.
Falls Interesse an einem Schnuppern besteht, kann unser Online Bewerbungsformular ausgefüllt werden. Wichtig wäre, dass der Lebenslauf und die Zeugnisse aus der Sekundarschule angehängt werden, damit wir die Bewerbung berücksichtigen können.

Bei Unterstützung oder Fragen steht jederzeit auch unser Bambi Büro unter 044 431 13 65 zur Verfügung. Wir wünschen Dir eine tolle Zeit und freuen uns auf Dich!

Nach dem Schnuppern sind wir um ein Feedback dankbar unter diesem Link, da uns Deine Meinung interessiert und wir uns stets verbessern möchten.

Quelle: sozialberufezuerich.ch

Wissenswertes und Tipps vor dem Schnuppern

  • Bitte merke Dir den Bambi Standort, mit welchem das Schnuppern vereinbart wurde. Nicht, dass man dann am falschen Bambi Standort landet.
  • Bitte einen Ausweis (ID oder Pass) und Hausschuhe mitbringen. Die Haare bitte aus hygienischen Gründen zusammenbinden. Bitte keine zerrissenen Hosen anziehen. Bitte auf zu viel Make up und Pafüm verzichten und den Schmuck zu Hause lassen. Bitte wettergerechte Kleidung mitbringen. (Wir gehen auch bei Regen nach Draussen.)
  • Die Schnupperzeit wird von der Krippenleitung festgelegt. Wir tragen Uniformen (T-Shirt) und ein Schild "Schnuppi", welches für die Kinder und Eltern ersichtlich machen, dass man am Schnuppern ist. 
  • Der Schnuppertag kann jederzeit abgebrochen werden. Wir legen Wert auf Pünktlichkeit und bitten um eine vorzeitige Abmeldung, falls man verhindert ist. Eigene Bewertungsbogen bitte zu Beginn des Schnupperns abgeben und nicht 5 Minuten vor Schluss.
  • Die Schnupperlehre sollte man absolvieren, weil man möchte und nicht weil man muss. Man sollte offen für den Beruf sein.
  • Das Handy lassen wir ausgeschaltet im Spind. 
  • In der Mittagszeit wird zwingend 1 Stunde Pause gemacht. 
  • Wir bitten befreundete Schnuppernde  sich diskret zu verhalten und das freundschaftliche Verhalten auf die Freizeit zu verschieben.
  • Umgang mit Kindern muss vorbildlich und angepasst sein. Wir tragen die Kinder nicht herum. Bevor man handelt immer vorher die Erzieherin fragen. Wir legen Wert auf Beobachtung und gewisse Zurückhaltung, weil die Kinder auch mal fremdeln.
  • Mitmachen bei alltäglichen Ritualen und direkter Augenkontakt auf Kinderaugenhöhe ist erwünscht. Allgemein ist Mitmachen im Alltag erwünscht.
  • Achten auf Körperhaltung, Körperabstand und Kontakt. (Es ist verboten, die Kinder zu küssen oder zu schmusen)
  • Eine positive Ausstrahlung den Kindern gegenüber ist sehr wichtig. Kinder spüren es, wenn man einen schlechten Tag hat. Eine gute Stimmung ist sehr wichtig für die Kinder.
  • Wir achten auf eine kindergerechte Wortwahl und alle Kinder werden gleich behandelt. "Jö, das Kind ist so herzig!" bitten wir zu unterlassen.
  • Schnuppis dürfen bei uns mitessen. Dabei ist der Gesichtsausdruck und die Gestik wichtig: Als Vorbilder essen wir mit den Kindern mit oder geben als Tarnung etwas auf den Teller. Wir äussern uns nicht negativ zu den Lebensmittel (z.B.: "Ich mag keinen Brokkoli!") und achten auf eine heitere Stimmung am Esstisch.
  • Wir bitten um Rücksichtnahme in intime Situationen wie beim Wickeln, Gang aufs WC und bei Schlafritualen. Beobachtungen sind hier verboten aufgrund der Intimsphäre und dem Schutz vom Individuum. 
  • Kritikfähig sein: Verbesserungsmöglichkeiten als Chance sehen sich zu verbessern. (Man kann nur besser werden, wenn man weiss, was man besser machen könnte)
  • Das Krippenmaterial, Einrichtung und Spielsachen sorgfältig behandeln und respektvoll mit Ressourcen umgehen.
  • Wir legen grossen Wert auf einen respektvollen, anständigen und freundlichen Umgang im Team.
  • Die Empfang- und Abholsituationen werden von der zuständigen Erzieherin gestaltet. Auskünfte dürfen nur von ausgebildeten Fachpersonen gegeben werden. 
  • Am Ende der Schnupperlehre ist das Verabschieden von den Kindern und Mitarbeitenden wichtig.
  • Auch wir freuen uns sehr über Feedback von den Schnuppis. Was hat dem Schnuppi gefallen oder nicht gefallen? Dies kann gerne der Erzieherin mitgeteilt werden oder auch später mittels Feedbackformular. Wir freuen uns über jede Rückmeldung!

Kontakt

Sekretariat aller Krippen:
Kinderkrippen Bambi
Badenerstrasse 760
8048 Zürich

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 044 431 13 65

Neuanmeldung: 044 401 25 22

Weitere Informationen
Die gesamte Administration der Kinderkrippen Bambi wird im Bambi Büro abgewickelt, so dass sich das pädagogische Team auf die Kinder konzentrieren kann.

Bei Fragen oder Anregungen sind wir stets gerne für Sie da.